Stardome ST5610-4S-SB2 als ZFS Tank #fail

StardomeAuch bei mir ist freier Speicherplatz immer Mangelware. Daher ist es mal wieder an der Zeit aufzurüsten. Natürlich könnte ich jetzt in den nächsten Elektronikmarkt meiner Wahl laufen, mir eine Terrabyteplatte für 100€ kaufen und da einfach alle meine Daten drauf schmeißen. Nur möchte ich meine Daten noch behalten und ab 500GB ist die Gefahr eines Datenverlustes mir einfach zu hoch. Ich wüsste ja noch nicht einmal was ich alles verloren hätte.
Daher liebäugelte ich schon seit einiger Zeit mit einem Drobo .
Doch zum einen ist der mir mit über 400€ viel zu teuer und er hat den gravierenden Nachteil, dass die Sicherung im Prinzip ein Hack auf Blockebene unter dem Filesystem ist.

Ich will ZFS!
Zum einen bin ich dann etwas Plattformunabhängiger, da es sowohl unter Linux, Mac OS X, Solaris und FreeBSD (im Prinzip auf allem außer Windows) läuft.
Zum anderen kann ich die Platten einzeln nachrüsten und mir immer die vom Preis/Leitungsverhältnis beste kaufen.

Ok, dann hab ich VIEL im Internet gesucht nach einem Gehäuse welches mir 4 Festplatten beherbergt und sie als einzelne Devices rauslässt. Im Prinzip hätte ich das mit 4 Externen USB Festplatten realisieren können, doch ich will wenig Kabelsalat haben.

Leider gibt es im Internet genau 2 Festplattengehäuse die das machen.

Raidsonic Stardome ST5610-4S-SB2
und das ICYDOCK MB-561US-4S auch von Raidsonic beide jenseits von 200€ (ohne Festplatten)

Ich habe kein weiteres Gerät gefunden was diese einfache anforderung Erfüllt. 🙁
Bei den meisten Geräten wie z.b. dem MacPower Hydra+ Gehäuse ist der Hersteller nicht in der Lage das RAID abschaltbar zu machen. Der Modus 4 Festplatten als seperate Geräte anzuzeigen wird JBOD genannt und wird bei diesem Gerät adabsurdum geführt, da es die Festplatten dann zusammenschaltet. Geht eine Platte kaputt geht sind alle Daten verloren.

Gut hab ich in den sauren Apfel gebissen und mir das ST5610-4S-SB2 (was für ein Name!) bei cyberport.de bestellt.
Das Gerät ist auch super verarbeitet, hat eSATA und ist angenehm klein.
Stardome beim einschalten
Leider ist es höllisch laut! Es hört sich wirklich an wie ein Saubsauger auf niedriger Stufe. Ich will das Gerät im Nebenraum betreiben, aber selbst durch die Tür ist das Gerät hörbar. Da man das in so Audiofiles immer so schlecht vergleichen kann -> Etwa doppelt so laut wie ein weißes Macbook beim Videokodieren!
Das bleibt auch so, also er dreht nicht etwa runter nach ein paar Minuten oder in abhängigkeit der Temperatur (Gerät war Kalt)

So muss es leider wieder zu Cyberport zurück.

Hinweise zu weiteren Festplattengehäusen werden dankend angenommen!AnschlüsseVorne

5 Responses to “Stardome ST5610-4S-SB2 als ZFS Tank #fail”

  1. Smurf511

    Ich verstehe Dein Problem nicht ganz.

    Klar, an den Laufgeräuschen der Festplatten kannst Du nur wenig machen, aber der Lüfter ist schnell gegen eine temperaturgeregelte Variante ausgetauscht bzw. ein Regler eingesetzt…

    …denkt der Smurf, der den Lärm auch kennt…

  2. andybreuhan

    Ne also die Festplatten sind flüsterleise hört man im Gegensatz zu dem Stardome gar nicht. Naja und ich möchte nicht an einem Gerät was ich für über 240€ gekauft habe irgendwas an den Lüftern rumbasteln und möglicherweise die Garantie verlieren.

    Hab mir jetzt erstmal den Fantec QB-35US2 bestellt und werde berichten. Hab beim Deutschen „Hersteller“ auf angerufen und die Dame am Telefon meinte das man das sich das Gerät auf dem Schreibtisch nicht vom Lärm des Desktops unterscheidet. Zudem ist er noch etwas günstiger und verfügt auch über einen Temperaturgeregelten lüfter.
    Naja mal schauen.

    http://www.fantec.de/html/de/2/artId/__1399/gid/__500905309053790537490/article.html

  3. triplequak

    Hi, ich suche nach genau dem gleichen … Laufwerksgehäuse für 4 Platten, die man einzeln auslesen kann und vor allem: Nicht zu laut …
    Bisher bin ich bei den Recherchen bei dem ICYDOCK MB-561US-4S hängen geblieben … kennst du das mittlerweile? Oder hast du eine Alternative gefunden?

  4. triplequak

    oh..eben erst deinen neuesten Beitrag zum Fantec gesehen …hat sich also somit eigentlich erledigt … mist … das Fantec-Teil sieht ja ecjt zum davonlaufen aus … dafür will ich eigentlich nicht so viel hinlegen .. da gefällt mir das Icy Dock schon besser …

  5. Andy

    Ja da hast du recht. Das design ist echt zum davonlaufen. Aber uberlegs dir das von ICY ist echt laut.
    Es kostet auch „nur“ ca. 160 €

Leave a Reply

  • (will not be published)

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>